Verein der Altafraner e.V.

sapere aude

Die Vereinszeitschrift „sapere aude“ erscheint seit 2006 in neuer Folge der Zeitschrift des 2003 aufgelösten Vereins ehemaliger Fürstenschüler e. V. Seit jeher haben sich hierin Altafraner und Absolventen der anderen beiden sächsischen Fürstenschulen über die Geschichte und das Wesen dieses Bildungserbes ausgetauscht und die Welt aus ihrer humanistischen – afranischen – Sicht kommentiert.

Sapere aude – nach Kant Wahlspruch der Aufklärung, zugleich Wahlspruch des Sächsischen Landesgymnasiums Sankt Afra zu Meißen und als Inschrift im Innenhof der Schule zum einen Anspruch an jeden und zum anderen Ansporn für jeden, der in Sankt Afra tätig ist.

Sapere aude – als Publikation des Vereins der Altafraner e. V. berichtet sie von den Aktivitäten des Vereins, ferner erscheinen Artikel zur Geschichte der Schule und des Vereins ehemaliger Fürstenschüler, zu berühmten (Alt-)Afranern, zur Bildungspolitik, zum allgemeinen Zeitgeschehen sowie zum Leben und Denken der Altafraner in der Welt. Mit der Documenta Afrana werden seit 2007 ausgewählte Dokumente veröffentlicht, die Einblicke in die Geschichte Sankt Afras geben.

Sapere aude – die Erziehung im Sinne des Horazwortes, das von Kant zum Grundpfeiler der Aufklärung umgewidmet wurde, hat viele aufrechte, humanistische Freigeister hervorgebracht. Sie hat allerdings nicht verhindert, dass gerade in Zeiten, in denen Deutschland seine aufrechten Freidenker am dringendsten gebraucht hätte, auch die Landesschule Sankt Afra von der menschenverachtenden Ideologie des Nationalsozialismus durchtränkt wurde, und zwar lange bevor die Schule im Jahr 1942 ihre weitgehende Selbstständigkeit als Bildungsanstalt verlor. In diesem Sinne beinhaltet das Erbe einer großen Bildungstradition auch die schwere Aufgabe einer kritischen Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, zu der wir alle Leser ganz ausdrücklich auffordern. Die Veröffentlichung der Zeitschriftenjahrgänge im Archiv soll zur Beschäftigung mit der Geschichte anregen und insbesondere die bisher unzureichende Aufarbeitung der NS-Zeit in Sankt Afra fördern.

Aktuelle Ausgaben nach Vereinsgründung:

Link zur Ausgabe Erscheinungsdatum
sapere aude 01/2006 (2.44 MB)   28.12.2006
sapere aude 02/2007 (1.70 MB) 18.12.2007
sapere aude 03/2008 (2.11 MB) 17.12.2008
sapere aude 04/2009 (4.73 MB) 09.01.2010
sapere aude 05/2010 (2.03 MB) 01.11.2010
sapere aude 06/2011 (3.43 MB) 01.12.2011
sapere aude 07/2012 (3.50 MB) 2012
sapere aude 08/2013 (3.59 MB) 2013
sapere aude 09/2014-2015 (20.10 MB) 14.06.2016


Alle alten Ausgaben von sapere aude – Afranischer Bote von 1922 bis 2003 finden Sie in unserem Archiv.

Die aktuelle Redaktion der sapere aude setzt sich zusammen aus

Chefredaktion: Patricia Löwe (Abi 2008)
 

Lea Seeber (Abi 2008)

Redaktion: Samuel Dobernecker (Abi 2005)
  Luise Böttcher (Abi 2015)
  Wenzel Lorenz (AbIB 2015)

und ist erreichbar unter sapereaude@verein-der-altafraner.de.

Copyright © 2017 Verein der Altafraner

Impressum